Bildung, Erziehung und Betreuung

„Ein Kind ist kein Gefäß das gefüllt, sondern ein Feuer, das entfacht werden will.“ - Francois Rabelais

Grundlage für unsere Pädagogik ist das beschriebene Bild vom Kind, das als Forscher und Gestalter seinen individuellen Lebensweg erkennt und beschreitet. Unsere Kinder lernen auch durch Ko-Konstruktion.
Ko-Konstruktion
bedeutet, dass Lernen durch Zusammenarbeit stattfindet. Lernprozesse werden von Kindern und Fachkräften gemeinsam konstruiert. Entscheidend ist, dass das Kind und seine Umwelt aktiv sind. Der Konstruktivismus besagt, dass die Kinder aktive Konstrukteure ihres Wissens sind.
Unsere reggio-inspirierte pädagogische Bildungs- und Erziehungsphilosophie beruht auf der:
  1. Achtung der Individualität eines jeden Kindes
  2. eigenen Kompetenz des Kindes zur tätigen Selbsteignung der Welt
  3. Würdigung seines familiären und kulturellen Hintergrundes
  4. Achtung und Sicherstellung seiner Rechte und Schutzbedürfnisse
  5. achtsamen Entwicklungsbehleitung in sozialen Zusammenhängen und Strukturen
  6. Pädagogischen Selbstverständis als Entwicklungsbegleitung
  7. Freiräume zum Spüren, Erforschen, Darstellen, Bewegen und Wachsen mit allen Sinnen
  8. Achtung und Respekt für das individuelle Entwicklungstempo jedes Kindes
  9. Kinder, Eltern und Pädagogen bilden ein systemisches Wirkungsgefüge
  10. Geschlechtssensibles pädagogisches Grundverständnis (Gender Mainstreaming)
  11. Inklusive Pädagogik (Unterschiede wegen individueller Besonderheiten als Ressource im Bildungsprozess)
  12. Architektur und Räume mit aktivierender Atmosphäre